Beile Ratut, Das schwarze Buch der Gier

Der Debütroman von Beile Ratut ist ein Wirbelsturm, unerschrocken und von schillernder Kraft. Eine zutiefst ehrliche Geschichte über die finsteren Irrgänge des Menschen, endgültig und zärtlich, vehement und erschütternd - von der ersten bis zur letzten Seite.

 

So zeitlos wie meisterhaft verdichtet erzählt Ratut die Geschichte von Alba Schleyer, deren älterer Bruder an ihrem sechsten Geburtstag spurlos verschwindet. Von der anschließenden Sprachlosigkeit der Familie und der Reise der erwachsenen Alba durch diese Welt. Von ihrer unermüdlichen Suche und von dem Unaussprechlichen, das in der Harmlosigkeit der Menschen flimmert.      

 

Ratut gelingt mit dieser verblüffenden Geschichte, was heute kaum einem Autor gelingt: Vor dem Hintergrund der Ausweglosigkeit des Menschen die Sehnsucht nach einer alle Zeiten überdauernden Antwort zu wecken. 

 

Beile Ratut, Das schwarze Buch der Gier
gebunden, mit Schutzumschlag, 287 Seiten

ISBN 978-3-88509-102-8

EUR 19,80 (D), SFr 32,00, EUR 20,50 (A)

Pressestimmen

http://lesefreunde24.npage.de/romane.html

 

Ein faszinierendes Szenario wird hier entworfen, das die menschliche Existenz komplett auf den Kopf stellt … Die ungewöhnliche, abwechslungsreiche  Handlung und eine Sprache der leisen Worte zieht den Leser sofort in ihren  Bann. Die Welt, die die Autorin geschaffen hat, macht betroffen. Ein großer  Debutroman einer Geschichte, die sich flüssig liest und neugierig auf mehr macht, was Beile Ratut – mit dem gewissen nordischen Einfluss – noch  bereithält.